liest aus ihrem neuen Kriminalroman Die Lieferantin.

London, in einer nicht wirklich fernen Zukunft: Ein Drogenhändler treibt tot in der Themse, ein Schutzgelderpresser verschwindet spurlos. Ellie Johnson weiß, dass auch sie in Gefahr ist – sie leitet das heißeste Start-up Londons und zugleich das illegalste: Über ihre App bestellt man Drogen in höchster Qualität, und sie werden von Drohnen geliefert. Anonym, sicher, perfekt organisiert.
Die Sache hat nur einen Haken – die gesamte Londoner Unterwelt fühlt sich von ihrem Geschäftsmodell bedroht und will ›Die Lieferantin‹ tot sehen. Ein Kopfgeld wird auf sie ausgesetzt. Ellie beschließt zu kämpfen – ihre Gegner sind mächtig, und sie lauern an jeder Straßenecke.

Zoë Beck

gehört zu den profiliertesten Krimiautor*Innen Deutschlands. Sie schreibt Romane und Erzählungen, übersetzt und leitet zusammen mit Jan Karsten den CulturBooks Verlag. Sie studierte englische und deutsche Literatur u.a. in Gießen, Bonn und Durham und war anschließend Creative Producerin für internationale Fernsehfilmproduktionen. Seit 2004 macht sie Redaktion, Dialogbuch und Regie für Synchronproduktionen. 2010 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte „Bester Kurzkrimi“,  2014 den Krimipreis von Radio Bremen und 2016 den Deutschen Krimipreis, National Platz 3, für Schwarzblende. Das zerbrochene Fenster wurde von der Jury der KrimiZEITBestenliste unter die zehn besten Kriminalromane im September 2012 gewählt, Brixton Hill im Januar, Februar und März 2014, Schwarzblende im März, April, Mai und Juni 2015. Zoë Becks Romane und Erzählungen wurden bisher in neun Sprachen übersetzt.

Photo: Victoria Tomaschko / Suhrkamp Verlag

Reading

Karten € 8.-

moderiert von Günther Grosser

präsentiert von English Theatre Berlin | International Performing Arts Center, der Hammett Krimibuchhandlung und dem Suhrkamp-Verlag

Die Lesung ist in deutscher Sprache.